Über uns

Den Grundstein haben 5 Möchtegern-Fasnächtler von Wintersingen gelegt, welche sich kurz vor der Fasnacht 1982 entschlossen haben, einmal in Sissach am Umzug mitzumachen. Das hat den 5 so grossen Spass gemacht, dass sie sich nach der Fasnacht die Frage stellten:
„Warum gründen wir nicht auch eine Fasnachtsgesellschaft ?“ 
Gesagt, getan! Es wurden Statuten erarbeitet und am 12. Juni 1982 konnte zur Gründerversammlung eingeladen werden.
18 Fasnächtler sind dieser Einladung gefolgt.  Von Jahr zu Jahr nahm die Mitgliederzahl zu, 1987 waren wir genau 20 Aktive. In diesem Jahr wurde dann auch die Guggenmusik gegründet.
Die fasnächtlichen Hauptaktivitäten der Räblüs und Räbäschränzer sind nebst dem Umzug in Sissach den Brauch der Strassenfasnacht im eigenen Dorf, die so genannte "Buuräfasnacht" vom Fasnachtsmontag und -Mittwoch, das Fasnachtsfeuer und die traditionelle "Chluriverbrennung" am Fasnachtsmittwoch um 24:00Uhr aufrecht zu erhalten. Um das närrische Treiben so richtig ausklingen zu lassen, wird zudem zusammen mit dem Turnverein Wintersingen ein Chehrausball in der Turnhalle organisiert.  Heute ist der Verein auf  insgesamt 42 Aktivmitglieder angewachsen.

Nebst der Fasnacht hat die Fasnachtsgesellschaft noch andere Tätigkeiten auf dem Jahresprogramm, so zum Beispiel ein alljährlicher Bummel, alle sieben Jahre die Wirtschaft am Banntag. Ausserdem soll sie, so wird berichtet, einen sehr guten Draht zum Santichlaus haben.

VORSTAND 1982

Huber Georg, Sutter Andreas, Buser Beat, Butscher Stefan, Brodbeck Martin

VORSTAND 2012